US
XS
SM
MD
LG

Aktuell angebotene Kurse

Bei der AWP Berlin haben Sie die Möglichkeit komplette Fortbildungsgänge mit offiziell anerkannten Abschlusszertifikaten zur Dialektisch-Behavioralen Therapie (DBT), Schematherapie und Psychotraumatherapie für den Erwachsenen und den Kinder und Jugendbereich zu besuchen. Zusätzlich wird ein komplettes Curriculum in der Akzeptanz- und Commitmenttherapie (ACT) angeboten sowie Fortbildungen zur Achtsamkeit in der Psychotherapie. Nähere Informationen zu den Fortbildungsrichtlinien finden Sie in der Rubrik "Richtlinien".

Es können auch einzelne Kurse innerhalb der Fortbildungsgänge besucht werden.

  • DBT
  • Schematherapie
  • CBASP
  • Emotionsfokussierte Therapie
  • Paartherapie
  • Psychotraumatherapie
  • Achtsamkeit in der Psychotherapie
  • ACT
  • Praxisnahe Einzelkurse
  • Systemische Therapie / Systemisches Coaching
  • Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie
  • Kurse auf Anfrage

Traumatherapie Zusatzangebote

Interkulturelles Kompetenztraining für Psychotherapeuten

Bitte Kursbereich und Kurs wählen:


Nix wie fühlen: Achtsamkeit im Umgang mit Emotionen

Emotionen der Klienten und die eigenen spielen in der psychotherapeutischen und psychosozialen Arbeit eine zentrale Rolle. Ein ungünstiger Umgang mit Gefühlen ist eine zentrale Ursache für psychische Schwierigkeiten wie Süchte, Depressionen oder Angststörungen. Auch zwischenmenschliche Konflikte gehen zumeist auf Gefühle zurück, die nicht hinreichend wahrgenommen und angenommen werden.

 

Beschreibung

Achtsamkeit kultiviert die Fähigkeit ein Gefühl zu tragen ohne sich im Gefühl zu verlieren. Achtsamer Umgang mit Gefühlen bildet eine besondere Herausforderung weil Gefühle im Gegensatz zu Gedanken nicht nur beobachtet, sondern auch gefühlt werden müssen. Doch sobald sich unangenehme Gefühle wie beispielsweise Traurigkeit, Verzweiflung oder Angst zeigen, werden in der Regel hochgradig automatisierte Regulationsstrategien aktiviert. Achtsamkeit im Umgang mit Gefühlen gelingt erst, wenn diese Strategien erkannt und losgelassen werden können.

In diesem Seminar werden Achtsamkeitsübungen vermittelt, die das Öffnen für Gefühle, sowie das Tragen von Gefühlen ermöglichen. Dabei werden sowohl emotionsbezogene Achtsamkeitsübungen wie auch Möglichkeiten der informellen Praxis vermittelt, die in der psychosozialen Arbeit, aber auch im eigenen Leben genutzt werden können.

Zielgruppe

Psychologische PsychotherapeutInnen, Kinder- und JugendlichenpsychotherapeutInnen, ÄrztInnen, SozialarbeiterInnen, Körper- und BewegungstherapeutInnen und weitere Berufsgruppen, die in beraterischen, therapeutischen und klinischen Settings tätig sind, Achtsamkeits- und MeditationslehrerInnen

 

Ziele

Sie können Klienten dabei unterstützen ein Gefühl achtsam zu fühlen und die Toleranz gerade für unangenehme Gefühle zu erhöhen.

Sie können unterregulierte Klienten dabei unterstützen, Gefühle so zu regulieren, dass sie von ihnen nicht überflutet werden.

Sie können überregulierte Klienten dabei unterstützen einen Zugang zu den eigenen Gefühlen zu finden.

Sie können eigene Gefühle im professionellen und im privaten Kontext leichter tragen.

Inhalte

Unter anderem werden folgende Themen vertieft:

- Überregulation und Unterregulation

- Primäre und Sekundäre Emotionen

- Pseudoemotionen und Unterscheidung von Gefühlen und Gedanken

- Verankerung von Emotionen im Körper, Körpertherapie und Achtsamkeit

Methoden

Fachliche Inputs, Selbstreflektion, Achtsamkeitsübungen, Kleingruppenarbeit, Selbsterfahrungselemente

literature

Georg H. Eifert, Matthew McKay & John P. Forsyth. Mit Ärger und Wut umgehen. Der achtsame Weg in ein friedliches Leben. Huber Verlag, 2009

John P. Forsyth & Georg H. Eifert. Mit Ängsten und Sorgen erfolgreich umgehen. Ein Ratgeber für den achtsamen Weg in ein erfülltes Leben mit Hilfe von ACT. Buch mit CD. Hogrefe Verlag, 2010

Leslie Greenberg (2011). Emotionsfokussierte Psychotherapie. Reinhardt

Andreas Knuf (2013). Ruhe ihr Quälgeister. Wie wir den Kampf gegen unsere Gefühle beenden können. Arkana.

Claas-Hinrich Lammers (2006). Emotionsbezogene Psychotherapie. Grundlagen, Strategien, Techniken. Schattauer

Claas-Hinrich Lammers (2015). Emotionsfokussierte Methoden. Beltz.

 



Kurstermine

Datum:

Do., 11.10. und Fr., 12.10.2018,
jeweils 09:00 bis 17:00 Uhr

Dozenten:

Andreas Knuf

Kurs-Nummer:

001 - 167

Unterrichts­einheiten:

16

Preis:

350,00 €

Status:

Freie Plätze verfügbar
Zur Anmeldung >>