US
XS
SM
MD
LG

Aktuell angebotene Kurse

Bei der AWP Berlin haben Sie die Möglichkeit komplette Fortbildungsgänge mit offiziell anerkannten Abschlusszertifikaten zur Dialektisch-Behavioralen Therapie (DBT), Schematherapie und Psychotraumatherapie für den Erwachsenen und den Kinder und Jugendbereich zu besuchen. Zusätzlich wird ein komplettes Curriculum in der Akzeptanz- und Commitmenttherapie (ACT) angeboten sowie Fortbildungen zur Achtsamkeit in der Psychotherapie. Nähere Informationen zu den Fortbildungsrichtlinien finden Sie in der Rubrik "Richtlinien".

Es können auch einzelne Kurse innerhalb der Fortbildungsgänge besucht werden.

  • DBT
  • Schematherapie
  • CBASP
  • Emotionsfokussierte Therapie
  • Paartherapie
  • Psychotraumatherapie
  • Achtsamkeit in der Psychotherapie
  • ACT
  • Praxisnahe Einzelkurse
  • Systemische Therapie / Systemisches Coaching
  • Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie
  • Kurse auf Anfrage

Traumatherapie Zusatzangebote

Bitte Kursbereich und Kurs wählen:


Der gesunde Schlaf und Schlafstörungen in den verschiedenen Lebensphasen „systematisch“ betrachtet - Kleinkinder und Kinder, Jugendliche, ältere Menschen sowie in Familien und Paaren

Mit diesem Workshop erhalten Sie eindrückliche Kenntnisse über den gesunden und gestörten Schlaf sowie Interventionsstategien für die verschiedenen Altersgruppen für Ihren Behandlungsalltag.

Beschreibung

In ihrer täglichen Behandlungspraxis sehen Psychotherapeuten und Ärzte Betroffene von nichtorganischen Schlafstörungen und deren langen Leidensweg. Aus epidemiologischen Studien geht hervor, dass jeder Vierte Deutsche im Laufe seines Lebens eine behandlungsbedürftige nichtorganische Schlafstörung entwickelt. Bereits Kinder sind davon betroffen und bleiben in ihrem Leiden unerkannt. Häufig sind einzelne Familienmitglieder Symptomträger für das dysfunktionale Verhalten anderer Familienmitglieder. Daher lohnt es sich einen tiefen Blick in den Betroffenen und auch in das Gesamtsystem Familie und Paar zu werfen.

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich an ärztliche und psychologische Psychotherapeuten, Kinder- ud Jugendlichenpsychotherapeuten sowie Psychiater und Fachärzte für psychosomatische Medizin.

Ziele

Eine S-3-Leitliniengetreue Behandlung von nichtorganischen Schlafstörungen ist kein Buch mit 7 Siegeln. In diesem Workshop erlernen die Teilnehmer was sie wissen müssen um Betroffene zu behandeln und was sie lassen sollten um die Symptomatik nicht zu verschlimmern. Anhand von Praxisbeispielen werden Therapiestrategien und Pläne erarbeitet und zum Teil in der Gruppe erprobt. Dies ermöglicht eine unmittelbare Anwendbarkeit des Gelernten im beruflichen Alltag.

Inhalte

Die Teilnehmer erlangen Kenntnisse über:

Grundlagen über den gesunden Schlaf der verschiedenen Altersgruppen
Besonderheiten in der Diagnostik von Schlafstörungen der verschiedenen Altersgruppen
Spezifische Therapiestrategien zur Behandlung von Schlafstörungen in unterschiedlichen Lebenslagen
Wie entstehen Schlafstörungen in Familien und bei Paaren und wie werden diese aufrecht erhalten? à Schlafstörungen systematisch betrachtet

Methoden

•    Powerpoints zur Informationsvermittlung

•    Erarbeitung von Grafiken und patientenzentriertem Hintergrundwissen am Flipchart

•    Rollenspiele zur Anwendung von Übungen in therapeutischen Situationen.

Literatur

Marx C. 2016. Nichtorganische Schlafstörungen. Springer: Heidelberg.

Crönlein T. 2013. Schlafstörungen: Ein Gruppentherapieprogramm für den stationären Bereich. Hogrefe, Göttingen.

Schlarb AA. 2014. Mini-Kiss Therapiemanual. Kohlhammer, Stuttgart.

Spiegelhalder K, Backhaus J, Riemann D. 2011.
Schlafstörungen. Fortschritte der Psychotherapie. Hogrefe, Göttingen.

Staedt J, Riemann D. 2007. Diagnostik und Therapie von Schlafstörungen. Stuttgart: Kohlhammer.

 Stuck BA, Mauerer JT, Schredl M, Weeß HG, Fricke-Ockermann L. 2011. Praxis der Schlafmedizin. 2. Aufl. Springer, Heidelberg.

 

 

Aktuell gibt es für diesen Kurs keine Termine.