Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
US
XS
SM
MD
LG

Aktuell angebotene Kurse

Bei der AWP Berlin haben Sie die Möglichkeit komplette Fortbildungsgänge mit offiziell anerkannten Abschlusszertifikaten zur Dialektisch-Behavioralen Therapie (DBT), Schematherapie und Psychotraumatherapie für den Erwachsenen und den Kinder und Jugendbereich zu besuchen. Zusätzlich wird ein komplettes Curriculum in der Akzeptanz- und Commitmenttherapie (ACT) angeboten sowie Fortbildungen zur Achtsamkeit in der Psychotherapie. Nähere Informationen zu den Fortbildungsrichtlinien finden Sie in der Rubrik "Richtlinien".

Es können auch einzelne Kurse innerhalb der Fortbildungsgänge besucht werden.

  • Klärungsorientierte Psychotherapie
  • DBT
  • Schematherapie
  • CBASP
  • Emotionsfokussierte Therapie
  • Paartherapie
  • Psychotraumatherapie
  • Achtsamkeit in der Psychotherapie
  • ACT
  • Praxisnahe Einzelkurse
  • Systemische Therapie / Systemisches Coaching
  • Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie
  • Kurse auf Anfrage

Bitte Kursbereich und Kurs wählen:


ACT vertiefen: Transformation "spielend" durch Metaphern und Werte ermöglichen

Zielgruppe

Psychologische und ärztliche Psychotherapeut*innen sowie Therapeut*innen anderer Berufsgruppen, die die Akzeptanz und Commitment Therapie (ACT) schon eine Zeit lang in der Praxis angewendet haben.

Ziele

•  Spielerische, erlebnisorientierte Herangehensweise zur Förderung von
    Flexibilität auf allen Ebenen
 
• Effizienz und Selbstvertrauen bei der Anwendung von Metaphern und beim
   Werte kreieren mit Klient*innen
 
• Vertiefen der Akzeptanz und Commitment Therapie (ACT) und flexible
   Anwendung der 6 Hexaflex-Prozesse
 
• Unmittelbare Anwendbarkeit des Gelernten im beruflichen Alltag
   nach dem Workshop.

Inhalte

In diesem anwendungsorientierten Workshop geht es um Freude und Effizienz in der psychotherapeutischen Arbeit mit der Akzeptanz- und Commitment Therapie (ACT) durch das Einbeziehen des Körpers - insbesondere beim Einsatz von Metaphern und beim Entdecken von Werten. Durch körperliches Erleben entsteht Bewusstheit in entscheidenden Nuancen, über die wir im Gespräch leicht hinweggehen. Das Bewegen im Raum bringt durch die Flexibilität auf körperlicher Ebene auch emotionale und kognitive Prozesse in Bewegung - sowohl bei uns Therapeut*innen als auch bei unseren Klient*innen. Es entsteht Überraschendes, Konkretes, das unsere Klient*innen oft leichter im Alltag umsetzen können, als wenn wir „nur“ reden.
Wir schauen Metaphern und Werte auch vor dem wissenschaftlichen Hintergrund der Bezugsrahmentheorie an. Dies gibt uns Zugang, selbst kompetent Interventionen - angepasst an Klient*in und Situation - zu erfinden. Metaphern helfen uns dabei, uns von eingefahrenen sprachlich konzeptualisierten Verhaltensmustern zu lösen. Werte sind nach der Definition in der ACT ein andauernder Prozess verbaler Bezugnahme: wir beziehen unsere momentanen Handlungen auf wertvolle Lebensrichtungen und gewinnen dadurch Kraft für neues Verhalten, das unmittelbar intrinsisch verstärkt wird.
Neben diesen beiden Schwerpunkten arbeiten wir im Workshop kreuz und quer durch die Hexaflex-Prozesse (das klinische Handwerkszeug der ACT) mit lebendigen Übungen oder auch mit einem ganz feinen Hineinhören in den eigenen Körper und mit kleinen imaginativen Reisen, die sich dadurch ergeben. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt dank unserer Fähigkeit, sinnhafte Bezüge zwischen allen möglichen beliebigen Reizen herzustellen. Ganz nebenbei versöhnen wir uns mit unserem oft so kritisch betrachteten Körper, der uns wunderbare Dienste in diesen Übungen leistet.
Der Workshop funktioniert am besten, wenn Sie bereit sind, Ihre eigenen Erfahrungen einzubringen, da Sie diese auch am besten in Ihrem Körper wahrnehmen können.

Methoden

• Powerpoints zur Informationsvermittlung und Einordnung.
• Erlebnisorientierte Übungen v.a. zu Metaphern und Werten
• Real-Plays: Anwendung dieser Prozesse an einem eigenen Thema
• Rollenspiele: Übung von therapeutischen Situationen

Literatur

Rainer Sonntag (2014). Metaphern in der Akzeptanz- und Commitment-Therapie.
Verhaltenstherapie & psychosoziale Praxis, 46. Jg. (4), 935-947.
 
Joanne Dahl et al. (2009). The Art and Science of Valuing in Psychotherapy.
New Harbinger Publications, Inc.

Kurs-Termine:


Datum:

Do., 01.10. und Fr., 02.10.2020,
jeweils 09:00 bis 17:00 Uhr

Kurs-Nummer:

02 - 309

Unterrichts­einheiten:

16

Preis:

350,00 €

Status:

Freie Plätze verfügbar