US
XS
SM
MD
LG

Aktuell angebotene Kurse

Bei der AWP Berlin haben Sie die Möglichkeit komplette Fortbildungsgänge mit offiziell anerkannten Abschlusszertifikaten zur Dialektisch-Behavioralen Therapie (DBT), Schematherapie und Psychotraumatherapie für den Erwachsenen- und den Kinder- und Jugendbereich zu besuchen. Daneben bietet die AWP Berlin 2022 folgende weitere Curricula an: jeweils ein Curriculum in Nei Yang Gong, in Achtsamkeit, in Akzeptanz- und Commitment-Therapie (ACT), in CBASP, in Imagery Rescripting & Reprocessing Therapy (IRRT), in Klärungsorientierter Psychotherapie (KOP) sowie in Paartherapie. Aktuell bemühen wir uns zusätzlich um den Aufbau eines Curriculums in Systemischer Therapie.

Auch für 2022 haben wir uns um eine interessante Zusammenstellung von Einzelkursen bemüht, welche Sie unter „Praxisnahe Einzelkurse“ finden.

Nähere Informationen zu den Fortbildungsrichtlinien finden Sie in der Rubrik "Richtlinien".

Es können auch einzelne Kurse innerhalb der Fortbildungsgänge besucht werden.

  • Klärungsorientierte Psychotherapie
  • DBT
  • Mentalisierungsbasierte Psychotherapie (MBT)
  • Schematherapie
  • CBASP
  • Emotionsfokussierte Therapie
  • Paartherapie
  • Psychotraumatherapie
  • Achtsamkeit in der Psychotherapie
  • ACT
  • Praxisnahe Einzelkurse
  • Systemische Therapie / Systemisches Coaching
  • Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie
  • Web-Seminare
  • Kurse auf Anfrage

Curriculum Psychotraumatherapie für Erwachsene

Bitte Kursbereich und Kurs wählen:


Mitgefühl in der Psychotherapie - Einführung in die Compassion Focused Therapy

Transdiagnostische Arbeit mit Scham und entwertender Selbstkritik durch gezielte Förderung von Mitgefühl

Beschreibung

Der Workshop soll eine vertiefte Einführung in die Compassion Focused Therapy (CFT) von Prof. Paul Gilbert geben. Dabei soll insbesondere auf die transdiagnostische Anwendung der CFT für verschiedene psychische Probleme fokussiert werden. Bisherige Studien belegen Wirksamkeit insbesondere für PatientInnen mit ausgeprägter Selbstkritik, niedrigem Selbstwert und hohem Schamerleben. 

Der Workshop gibt eine Einführung in die zentralen theoretischen Konzepte der CFT sowie des Compassionate Mind Trainings. Neben des zentralen evolutionspsychologischen Rahmenmodells und des Affekt-Regulations-Modells (3-circle-modell) werden zentrale therapeutische Interventionen wie soothing rhythm breathing, Imagery Übungen (Mitfühlender Begleiter, Mitfühlendes Selbst etc.) sowie die gezielte Arbeit mit hoher Selbstkritik vorgestellt und mit den Teilnehmer*innen praktisch angewendet. 

Zielgruppe

Psychologische und ärztliche Psychotherapeut*innen aber auch andere Berufsgruppen, die im regelmäßigen Kontakt mit Patient*innen stehen

Ziele

Die Teilnehmer*innen sollen so einen vertieften Einblick in die CFT und deren Möglichkeiten für die tägliche therapeutische Arbeit erhalten und zentrale Interventionen geübt haben. 

 

Inhalte

-       Grundlagen und evolutionäres Rahmenmodell von Mitgefühl
-       Blockaden und Schwierigkeiten
-       Tricky Brain-Paradigma
-       Common Humanity-Prinzip
-       3-Kreise-Modell
-       Interventionen u.a.

o   Soothing Rhythm Breathing
o   Imaginative Verfahren
o   Mitfühlende Briefe
o   Arbeit mit „multiplen“ Selbstanteilen

-       Integration in den klinischen Alltag

Methoden

Wissensvermittlung durch erlebnisnahen Input von Dozenten (Powerpoint, Flipchart). Neben individuellen Reflexionen werden die Teilnehmer*innen auch in Kleingruppen und im Plenum arbeiten. Die Teilnehmer*innen erhalten ein Handout.

Literatur

- Gilbert, P. (2013). Compassion Focused Therapy. Junfermann: Paderborn.

- Stierle, C. (2022). Compassion Focused Therapy in der Praxis. Beltz: Weinheim.

Kurs-Termine:


Datum:

Fr., 01.09. und Sa., 02.09.2023,
jeweils 09:00 bis 17:00 Uhr

Kurs-Nummer:

CFT-01

Unterrichts­einheiten:

16

Preis:

360,00 €

Status:

Freie Plätze verfügbar