Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
US
XS
SM
MD
LG

Aktuell angebotene Kurse

Bei der AWP Berlin haben Sie die Möglichkeit komplette Fortbildungsgänge mit offiziell anerkannten Abschlusszertifikaten zur Dialektisch-Behavioralen Therapie (DBT), Schematherapie und Psychotraumatherapie für den Erwachsenen und den Kinder und Jugendbereich zu besuchen. Zusätzlich wird ein komplettes Curriculum in der Akzeptanz- und Commitmenttherapie (ACT) angeboten sowie Fortbildungen zur Achtsamkeit in der Psychotherapie. Nähere Informationen zu den Fortbildungsrichtlinien finden Sie in der Rubrik "Richtlinien".

Es können auch einzelne Kurse innerhalb der Fortbildungsgänge besucht werden.

  • DBT
  • Schematherapie
  • CBASP
  • Emotionsfokussierte Therapie
  • Paartherapie
  • Psychotraumatherapie
  • Achtsamkeit in der Psychotherapie
  • ACT
  • Praxisnahe Einzelkurse
  • Systemische Therapie / Systemisches Coaching
  • Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie
  • Kurse auf Anfrage

Bitte Kursbereich und Kurs wählen:


Praxis der Schematherapie II



Die Schematherapie-Workshops finden in Kooperation mit dem Institut für Schematherapie Berlin statt. Die inhaltliche Verantwortung liegt bei Dr. Dipl.-Psych. Barbara Costaz und Dipl.-Psych. Werner Puschmann. Weitere Informationen finden Sie unter www.schematherapie-berlin.de.

Zielgruppe

Das Angebot richtet sich in erster Linie an psychotherapeutisch tätige PsychologInnen und ÄrztInnen, steht aber auch anderen klinisch-psychologisch tätigen Personen offen.

Ziele

Der Workshop führt in die Entstehung, die Identifikation und die therapeutische Arbeit mit den Modi mit Videobeispielen und gemeinsamen Übungen ein.

Inhalte

Der Workshop baut auf die Inhalte des Einführungsworkshop auf, kann aber auch unabhängig von dem Workshop „Praxis der Schematherapie I“ belegt werden, da sich I und II ergänzen.

Mit dem Modusmodell integriert die Schematherapie ein inneres Konfliktmodell in die Verhaltenstherapie, das Ähnlichkeiten zu psychodynamischen Modellen, z.B. der Transaktionsanalyse, hat. Wenn in der Gegenwart alte Schemata durch ähnliche Auslösereize aktiviert werden, befinden sich die Patienten wieder in den in der Kindheit angelegten Erlebenszuständen (sog. Modi) und kippen hin und her (z.B. bei Borderline-Patienten). In der Therapie lernen die Patienten die Modi zu erkennen und Konflikte durch innere Dialoge aus der Perspektive des „gesunden Erwachsenen“ zu lösen. Eine zentrale Technik dazu sind Dialoge auf mehreren Stühlen, die der Gestalttherapie entlehnt ist. Dabei übernimmt der Therapeut eine aktiv fördernde Rolle im Sinne einer „begrenzten elterlichen Fürsorge“.

Methoden

  • Unterricht mit Handouts
  • Fallbeispiele (eigene Beispiele der Teilnehmer sind erwünscht)
  • Videobeispiele
  • Rollenspiele, z.T. in Kleingruppen

Kurs-Termine:


Datum:

Fr., 16.11. (16:00 bis 20:15 Uhr) und Sa., 17.11.2018 (09:00 bis 15:45 Uhr)

Dozenten:

Dipl.-Psych. Werner Puschmann

Kurs-Nummer:

021 - 39

Unterrichts­einheiten:

12

Preis:

380,00 €

Status:

Freie Plätze verfügbar

Datum:

Do., 14.02. und Fr., 15.02.2019,
jeweils 10:00 bis 15:00 Uhr

Dozenten:

Dr. Bastian Willenborg

Kurs-Nummer:

23 - 39

Unterrichts­einheiten:

12

Preis:

380,00 €

Status:

Freie Plätze verfügbar

Datum:

Fr., 28.06. (16:00 bis 19:15 Uhr) und Sa., 29.06.2019 (09:00 bis 16:30 Uhr)

Dozenten:

Dipl.-Psych. Werner Puschmann

Kurs-Nummer:

23 - 39

Unterrichts­einheiten:

12

Preis:

380,00 €

Status:

Freie Plätze verfügbar

Datum:

Fr., 11.10. (16:00 bis 19:15 Uhr) und Sa., 12.10.2019 (09:00 bis 16:30 Uhr)

Dozenten:

Dipl.-Psych. Werner Puschmann

Kurs-Nummer:

24 - 39

Unterrichts­einheiten:

12

Preis:

380,00 €

Status:

Freie Plätze verfügbar