Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
US
XS
SM
MD
LG

Aktuell angebotene Kurse

Bei der AWP Berlin haben Sie die Möglichkeit komplette Fortbildungsgänge mit offiziell anerkannten Abschlusszertifikaten zur Dialektisch-Behavioralen Therapie (DBT), Schematherapie und Psychotraumatherapie für den Erwachsenen und den Kinder und Jugendbereich zu besuchen. Zusätzlich wird ein komplettes Curriculum in der Akzeptanz- und Commitmenttherapie (ACT) angeboten sowie Fortbildungen zur Achtsamkeit in der Psychotherapie. Nähere Informationen zu den Fortbildungsrichtlinien finden Sie in der Rubrik "Richtlinien".

Es können auch einzelne Kurse innerhalb der Fortbildungsgänge besucht werden.

  • DBT
  • Schematherapie
  • CBASP
  • Emotionsfokussierte Therapie
  • Paartherapie
  • Psychotraumatherapie
  • Achtsamkeit in der Psychotherapie
  • ACT
  • Praxisnahe Einzelkurse
  • Systemische Therapie / Systemisches Coaching
  • Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie
  • Kurse auf Anfrage

Bitte Kursbereich und Kurs wählen:


Achtsam essen – eine Einführung

Achtsamkeit ist heutzutage in aller Munde, doch leider nicht beim tatsächlichen Essen. In Zeiten von Multitasking und Fast Food schalten viele Menschen auf Autopilot und essen achtlos nebenbei, um sich zu belohnen, zu trösten, abzulenken oder unerwünschte Gefühle zu betäuben. In der therapeutischen Arbeit berichten KlientInnen oft von einem problematischen, unkontrollierten Essverhalten als einzige Strategie, um schwierige Emotionen, chronischen Stress sowie die Herausforderungen des hektischen Alltags bewältigen zu können. Die Achtsamkeitspraxis ermöglicht hier einerseits eine effektive Methode zur Stressreduktion, andererseits hilft sie auch bei der Entkoppelung der unbewussten Verknüpfung zwischen belastenden Situationen, negativen Emotionen und gesteigertem Essverhalten.

Beschreibung

Achtsam Essen ist ein achtsamkeitsbasierter Ansatz, der es uns ermöglicht, unsere Beziehung zum Essen auf eine offene, nicht-wertende Art zu erforschen und dabei einen neuen Weg zu einem genussvollen Essverhalten zu entdecken.
Achtsam Essen ist keine Diät. Es geht dabei nicht ums Gewicht, Kalorien oder Speisepläne. Achtsam Essen widmet sich vielmehr den unbewussten Aspekten rund um unser Essverhalten: wann wir essen, warum wir essen, wo wir essen und wie wir essen. Was man dabei isst, bleibt jedem selbst überlassen. Es gibt keine Verbote.

Beim achtsamen Essen erforscht man mit wohlwollender Neugier die eigenen verinnerlichten Glaubenssätze und Gewohnheiten rund ums Essen und wird sich der Vielfalt an Körperempfindungen, Gedanken und Gefühlen beim Essen bewusst. Die erhöhte Selbstwahrnehmung hilft einem, wieder Vertrauen in die eigenen Körpersignale zu gewinnen und fürsorglich mit sich selbst umzugehen. Man lernt, das natürliche Gefühl von Hunger und Sättigung wieder zu spüren und körperlichen von emotionalem Hunger zu unterscheiden. Emotionales Essen reduziert sich, Zufriedenheit und Genuss beim Essen nehmen zu.

Zielgruppe

Psychologische PsychotherapeutInnen, ärztliche PsychotherapeutInnen,alle Personen, die therapeutisch mit Menschen im Einzel- oder Gruppensetting arbeiten und das Thema Achtsamkeit beim Essen vermitteln möchten 

Ziele

Ziel dieses praxisorientierten Workshops ist es, ein Verständnis für die komplexen Wechselwirkungen zwischen Emotionen, Stress und Essen zu vermitteln und die vielfältige Anwendbarkeit der Achtsamkeitspraxis in diesem Zusammenhang aufzuzeigen. Es werden die Grundprinzipien des Achtsamen Essens sowie verschiedene Achtsam Essen Übungen vorgestellt, die sowohl im eigenen Alltag als auch in der therapeutischen Arbeit mit KlientInnen angewendet werden können. 

Inhalte

- Zusammenhang zwischen Achtsamkeit und Essen
- Einfluss von Stress auf das Essverhalten
- Essen/Hungern zwecks Emotionsregulation
- Das Potential der Achtsamkeitspraxis bei problematischem Essverhalten bzw. Essstörungen - Differenzierung körperlicher versus emotionaler Hunger

- Craving - eigene Trigger für und Reaktionen auf Heißhungerattacken erforschen
- Strategien für einen achtsamen Umgang mit Craving
- Achtsam Essen Übungen u.a. mit Differenzierung von 7 Hungerarten

Methoden

 Fachliche Inputs, Power Point Präsentation, Austausch und Reflexion, Achtsam Essen Übungen, Selbsterfahrung. 

Literatur

- Jan Chozen Bays „Achtsam essen“
- Laura Milojevic „Achtsam essen und genießen“
- Brian Wansink „Essen ohne Sinn und Verstand“ 

Aktuell gibt es für diesen Kurs keine Termine.