US
XS
SM
MD
LG

Aktuell angebotene Kurse

Bei der AWP Berlin haben Sie die Möglichkeit komplette Fortbildungsgänge mit offiziell anerkannten Abschlusszertifikaten zur Dialektisch-Behavioralen Therapie (DBT), Schematherapie und Psychotraumatherapie für den Erwachsenen- und den Kinder- und Jugendbereich zu besuchen. Zusätzlich wird ein komplettes Curriculum in der Akzeptanz- und Commitmenttherapie (ACT), in Nei Yang Gong, in CBASP und in Imagery Rescripting & Reprocessing Therapy (IRRT) angeboten, sowie Fortbildungen zur Achtsamkeit in der Psychotherapie. Neu hinzugekommen ist ein Curriculum in Klärungsorientierter Psychotherapie (KOP) sowie in Paartherapie. Auch für 2020 haben wir uns um eine interessante Zusammenstellung von Einzelkursen bemüht, welche Sie unter „Praxisnahe Einzelkurse“ finden.

Nähere Informationen zu den Fortbildungsrichtlinien finden Sie in der Rubrik "Richtlinien".

Es können auch einzelne Kurse innerhalb der Fortbildungsgänge besucht werden.

  • Klärungsorientierte Psychotherapie
  • DBT
  • Schematherapie
  • CBASP
  • Emotionsfokussierte Therapie
  • Paartherapie
  • Psychotraumatherapie
  • Achtsamkeit in der Psychotherapie
  • ACT
  • Praxisnahe Einzelkurse
  • Systemische Therapie / Systemisches Coaching
  • Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie
  • Web-Seminare
  • Kurse auf Anfrage

Bitte Kursbereich und Kurs wählen:


Integrative Therapie von narzisstisch gestörten Patienten

Zielgruppe

PsychologInnen, ÄrztInnen und weitere ambulant oder klinisch tätige Berufsgruppen.

Ziele

In diesem Kurs soll eine Übersicht über die Grundlagen und Techniken eines integrativen Therapieansatzes zur Behandlung von Patienten mit einer Narzisstischen Persönlichkeitsstörung bzw. -akzentuierung vermittelt werden. 

Inhalte

  • Störungsmodell des Narzissmus
  • Differentialdiagnose zu anderen Persönlichkeitsstörungen
  • Spezifika der narzisstischen Selbstwertregulation
  • Schematheoretische Ansätze
  • Strategien zur Etablierung einer therapeutischen Beziehung
  • Techniken der Beziehungsgestaltung (z.B. komplementäre Beziehungsgestaltung) und deren Nutzung zur Klärung und Veränderung narzisstischer Muster
  • Umgang mit schwierigen interaktionellen Situationen (z.B. empathische Konfrontation)
  • Umgang mit den eigenen Reaktionen auf narzisstische Verhaltensweisen des Patienten gegenüber dem Therapeuten (z.B. Abwertung, Aggressivität, Anspruchshaltung)
  • Förderung von Ressourcen des Patienten
  • Spezifische Arbeit an Verhaltensexzessen oder –defiziten
  • Emotionsbezogene Ansätze (insb. bei Emotionsvermeidung)

Methoden

  • Präsentation
  • interaktives Rollenspiel (Fallbeispiele sind sehr erwünscht)
  • Übungen in Kleingruppe (Eigenerfahrung)
  • Patientenbeispiel mit Video

Literatur

  • Sachse, R. (2002). Histrionische und Narzisstische Persönlichkeitsstrung. Hogrefe Verlag: Göttingen.
  • Sachse, R. (2006). Persönlichkeitsstörungen verstehen. Zum Umgang mit schwierigen Klienten. Psychiatrie-Verlag: Bonn.

Aktuell gibt es für diesen Kurs keine Termine.